Westfälische Rundschau vom 29.05.2006

Wechselhafte Beziehungen zwischen Frauen und Männern

„Les Dames“ mit neuem Programm im hasperhammer. (WR-Bild: Theo Schmettkamp)
Hagen. (lui) Für jede Menge Abwechselung sorgte am Freitag im hasperhammer die Premiere des zweiten Programms des Duos „Les Dames – Freundinnen“. Wieder ging es um die wechselhafte Beziehung zwischen Männern und Frauen.
Dabei nahmen die beiden Damen Constanze Schick und Brigitte Dussy auch dieses Mal kein Blatt vor den Mund – was dem Publikum gut gefiel. Die „Hackfresse“ und die „tickende Hormonbombe“ brachten auf jeden Fall Bewegung auf die Bühne, das Programm begann bereits ganz charakteristisch mit einer kleinen Tanzeinlage („Du alterndes Playboy-Bunny“).
Weiter ging es über Hitzewallungen, Gesichtscremes und pubertierenden Nachwuchs („Du weißt schon, macht schmutz und nervt!“) bis hin zu Problemen mit fortschreitendem Alter. Schon folgten rasche Kostümwechsel, bei denen Brigitte Dussy in die Rolle einer ambitionierten Putzfrau und später einer rüstigen Rentnerin („Hilde, die wilde Henne“) sprang, die zitternder Hand und stolz verkündete: „Ich hatte gestern Abend Sex!“
Genauso skurril ging es weiter, und das Publikum, das die Damen bereits aus ihren früheren Theaterproduktionen kannte, spendete den deftigen Anekdoten und der Situationskomik der Komödiantinnen eifrig Applaus und ging gutgelaunt in die Pause.
Einigen wenigen schien allerdings manches zu deftig zu sein. Danach ging es aufgefrisch rasant weiter: Aufgegriffen wurde das Thema wie man sich vor Nordic-Walkern zu schützen hat: „Selbst mit einer Pumpgun habe ich nur zehn Schuss!“ Man soll jedoch schon mutige Spaziergänger gesehen haben die sich „Tannenzapfen in die Ohren stopften“.
Doch Achtung: „Manche Nordic-Walker sind ohne Stöcke unterwegs und somit schwer zu erkennen!“ Auch Sport und Politik kamen nicht ungeschoren davon, wobei Les Dames nicht nur Kleidung, sondern auch Akzente wechselten. Das zweite Programm des Duos traf auf breite Zustimmung; so ließen Constanze Schick und Brigitte Dussy sich nicht lange bitten und zeigten als Zugabe noch einen Ausschnitt aus ihren letzten Programm, „Autopilot Frauenedition“.